Herzlich Willkommen beim Lions Club Günzburg!

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Lions Club Günzburg / Schwaben sowie Beiträge zu Veranstaltungen und Aktivitäten.

Spendenscheck für Madagaskar an Hilfsorganisation überreicht

Ferdinand Munk überreichte als Spendenpate beim Lions Club Günzburg einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an den Verein „mitsiky Anakao“.

Ferdinand Munk (rechts) vom Lions Club Günzburg überreicht den Spendenscheck über 2000 Euro an Elisabeth und Otto Walter, die Eltern der Gründerin Désirée Walter des Vereins mitsiky Anakao, für deren Entwicklungsarbeit in Madagaskar.

Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Frankreich und gegründet von der in Ichenhausen gebürtigen Désirée Walter, hat sich der Entwicklungsarbeit für die Bewohner Madagaskars verschrieben. Hierbei setzt sich die Organisation mit zahlreichen Projekten vorrangig für die Bildung, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung der Bewohner des Dorfes Anakao im Süden des Landes ein. „Trotz der abgeschiedenen Lage, hat das Coronavirus nun kürzlich auch des Dorf Anakao erreicht. Nach einer langen Dürre und einer akuten Hungersnot ist dies nun schon die zweite Katastrophe, die die Bewohner bewältigen müssen. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen das Hilfsprojekt zu unterstützen, damit Schutzmasken und Hygieneartikel beschafft werden können um die Pandemie zu bekämpfen und den Menschen schnell aus dieser schlimmen Notsituation zu helfen“, so Munk.

Aufgrund aktueller Reisebeschränkungen konnte die Gründerin des Vereins, Désirée Walter, die sich derzeit in Frankreich aufhält, die Spende leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Stellvertretend waren daher ihre Eltern Elisabeth und Otto Walter für sie vor Ort und nahmen die Spende dankbar entgegen.

Mit dem Ziel für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten, unterstützt der Lions Club Günzburg bereits seit vielen Jahren hilfsbedürftige Personen und gemeinnützige Einrichtungen im In- und Ausland.

Bitte klicken Sie hier, um den Artikel auf BSAktuell zu lesen.

Lions-Club Günzburg spendet Sonderinstrument für Jugendausbildung

Doppelter Grund zur Freude für das Blasorchester Kötz  

Endlich wieder gemeinsam zu musizieren, das Musikdorf Kötz nach dem coronabedingten Stillstand der letzten Monate wie gewohnt erklingen zu lassen, ist sicherlich das Höchste! Für das Blasorchester Kötz gibt es aktuell - neben diesem Blasmusikerwachen - einen weiteren Grund zur Freude. Das Hilfswerk des Lions-Clubs Günzburg und in Eigeninitiative dessen Mitglieder Dr. Albert Dürr, Dr. Thomas Schoch, Dr. Lukas Sommer, Torsten Strehle und Martin Wachter übernahmen die kompletten Kosten in Höhe von 2.700.- € für die Anschaffung einer neuen „Jupiter B-Schülertuba“. Dieses Sonderinstrument wird im Jugendbereich des Blasorchesters zum Einsatz kommen.

Dessen Vorsitzende Ludwig Wörle und Ulrich Stöckle brachten ihren ausdrücklichen Dank für diese großartige und nicht selbstverständliche Unterstützung durch die Günzburger Lions-Organisation zum Ausdruck, die sich getreu ihrem Motto "We serve" - "Wir helfen" neben ihren sozialen Zielen auch für Bildungsthemen, kulturelle Anliegen und gerade auch für Jugendprojekte einsetzt.

Benedict Waldmann, Musikalischer Leiter der vereinseigenen Jugend- und Schülerkapelle, sieht darin eine weitere Motivation für die bis dato bereits fundierte und engagierte Ausbildung der 40 Nachwuchsmusiker, die nicht zuletzt auch vom qualitativ hochwertigen Unterricht der Kötzer Musikschule profitiert. Dr. Albert Dürr, verdienter Gründungs- und Ehrenvorstand des Blasorchesters und zugleich langjähriges Lions-Mitglied, erläuterte seinen Clubfreunden als Spendenpate nur zu gerne die Strukturen des Kötzer Traditionsvereins, in dem alle Generationen - von der Musikalischen Früherziehung, den BOK-Kids, der Schüler- und Jugendkapelle bis zum Großen Blasorchester - eine musikalische Heimat finden.

 Eine Herzensangelegenheit aller Verantwortlichen im BOK ist das seit Jahren praktizierte soziale, kommunale Projekt „JeKi - Jedem Kind ein Instrument“. Dabei handelt es sich um eine musikalische Bildungseinrichtung mehrerer Kooperationspartner an der Kötzer Grundschule.

Natürlich durfte beim offiziellen Übergabetermin auch eine kleine musikalische Kostprobe von Timo Mayer auf der neuen Schülertuba nicht fehlen. Nicht nur der 10-jährige Musikschüler ist glücklich darüber, dass die musiklose Zeit oder Online-Unterricht vorerst vorbei sind.

Sowohl beim Blasorchester Kötz, als auch beim Lions-Club Günzburg besteht, wie Torsten Strehle, der amtierende Präsident zum Zeitpunkt der Spendenübergabe, abschließend erklärte, die allgegenwärtige Hoffnung, dass in absehbarer Zeit wieder ein unbeschwertes Vereinsleben stattfinden kann.

Von links nach rechts:

Ulrich Stöckle (Stellvertretender Vorsitzender BOK), Martin Wachter (Präsident Lions-Hilfswerk), Dr. Albert Dürr (Lions Jumelage-Beauftragter und Spendenpate), Torsten Strehle (Lions Past-Präsident), Dr. Lukas Sommer (Lions Activity-Beauftragter), Dr. Thomas Schoch (Lions Präsident), Benedict Waldmann (Musikalischer Leiter Schüler- und Jugendkapelle BOK)

Im Vordergrund: Timo Mayer mit der vom Lions-Club Günzburg gespendeten Schülertuba

Desinfektionsausstattung: Spende an den Malteser Hilfsdienst

Lions Club Günzburg unterstützt Räumlichkeiten des Malteser Hilfsdienst e.V. im Neubau der Bezirk Schwaben Stiftung

Der Lions Club Günzburg unterstützt mit einer Spende über 3000.- Euro die Einrichtung und Ausstattung mit Desinfektionsgeräten in den neuen Räumlichkeiten des Malteser Hilfsdienst e.V. im Neubau der Bezirk Schwaben Stiftung in Günzburg. Die Desinfektionsgeräte sind im Kinder- und Jugendhospiz angesiedelt und gerade in Pandemiezeiten wichtige Einrichtungen, um bei der Hospizbegleitung und der Trauerarbeit eine den Hygienekonzepten entsprechende Arbeit aufrechterhalten und die Angebote unverändert fortführen zu können.

„Die wertvollen Dienste und das große Engagement des Kinder- und Jugendhospizdienstes für die Kinder und Familien liegen uns am Herzen und der Lions Club Günzburg möchte mit der Spende für die Desinfektionsgeräte seinen Beitrag leisten, dass die erforderlichen Mittel und das Equipment für die Ausstattung eines Desinfektionsraums angeschafft werden können“ so die Lions Mitglieder und Spendenpaten Ferdinand Munk und Prof. Dr. Hans Werdich anlässlich der Spendenübergabe an den Diözesangeschäftsführer der Malteser Alexander Pereira.

Ferdinand Munk (rechts) und Prof. Dr. Hans Werdich (Mitte) vom Lions Club Günzburg übergeben den Spendenscheck über 3000.- Euro an den Diözesangeschäftsführer der Malteser Alexander Pereira (li.) für die Desinfektionsausstattung des Malteser Hilfsdienst e.V. im Neubau der Bezirk Schwaben Stiftung in Günzburg.

Im Neubau der Bezirk Schwaben Stiftung in Günzburg zieht derzeit auch die neue Dienststelle der Malteser Günzburg ein und damit auch die Dienstelle des Kinder- und Jugendhospizdienstes.

Bitte klicken Sie hier, um den Artikel auf locally zu lesen.

Der Lions-Club Günzburg unterstützt das Umweltprojekt „CleanDanube“

Im Frühling 2022 durchschwimmt Prof. Dr. Fath die Donau vom Schwarzwald über Günzburg bis zum Schwarzen Meer. Er möchte die Aufmerksamkeit der Bevölkerung entlang der Donau für einen sauberen Fluss ohne Plastik wecken.

Forscher haben in der Donau mehr Plastikteile als Fischlarven gefunden. Über 4 Tonnen Plastik gelangen täglich aus der Donau ins Schwarze Meer.

Der Lions- Club Günzburg wird das Engagement von Prof. Dr. Andreas Fath mit einer Spende unterstützen, um auf dieses wichtige Thema der Umweltbelastung der Donau aufmerksam zu machen. Wir setzen uns für eine saubere Donau voller Leben und Artenvielfalt und Erhaltung der Umwelt ein.

Prof. Dr. Fath möchte im kommenden Jahr in 8 Wochen die Strecke von 2.857 Kilometer die Donau vom Schwarzwald bis zur Mündung durchschwimmen. Jeden Tag werden aus der Donau, Wasserproben analysiert.

Für ein Probeschwimmen war Prof. Dr. Fath im Mai in Günzburg, um sich auf sein Vorhaben im Jahr 2022 vorzubereiten.