06.07.2021

Spendenscheck für Madagaskar an Hilfsorganisation überreicht

Ferdinand Munk überreichte als Spendenpate beim Lions Club Günzburg einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an den Verein „mitsiky Anakao“.

Ferdinand Munk (rechts) vom Lions Club Günzburg überreicht den Spendenscheck über 2000 Euro an Elisabeth und Otto Walter, die Eltern der Gründerin Désirée Walter des Vereins mitsiky Anakao, für deren Entwicklungsarbeit in Madagaskar.

Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Frankreich und gegründet von der in Ichenhausen gebürtigen Désirée Walter, hat sich der Entwicklungsarbeit für die Bewohner Madagaskars verschrieben. Hierbei setzt sich die Organisation mit zahlreichen Projekten vorrangig für die Bildung, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung der Bewohner des Dorfes Anakao im Süden des Landes ein. „Trotz der abgeschiedenen Lage, hat das Coronavirus nun kürzlich auch des Dorf Anakao erreicht. Nach einer langen Dürre und einer akuten Hungersnot ist dies nun schon die zweite Katastrophe, die die Bewohner bewältigen müssen. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen das Hilfsprojekt zu unterstützen, damit Schutzmasken und Hygieneartikel beschafft werden können um die Pandemie zu bekämpfen und den Menschen schnell aus dieser schlimmen Notsituation zu helfen“, so Munk.

Aufgrund aktueller Reisebeschränkungen konnte die Gründerin des Vereins, Désirée Walter, die sich derzeit in Frankreich aufhält, die Spende leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Stellvertretend waren daher ihre Eltern Elisabeth und Otto Walter für sie vor Ort und nahmen die Spende dankbar entgegen.

Mit dem Ziel für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten, unterstützt der Lions Club Günzburg bereits seit vielen Jahren hilfsbedürftige Personen und gemeinnützige Einrichtungen im In- und Ausland.

Bitte klicken Sie hier, um den Artikel auf BSAktuell zu lesen.