Jugendsozialpreis 2019

Jugendsozialpreis 2019

Soziales Engagement zahlt sich aus!

Der Leitgedanke „we serve“ – wir dienen – wird mit einem Projekt vom Lions Club Günzburg weiterverfolgt. Gemeinsam mit dem Leo-Club Günzburg wird der Jugendsozialpreis organisiert. Mit der Auszeichnung durch den Jugendsozialpreis sollen junge Menschen motiviert werden, Bewusstsein und Engagement für Personen in unserer Gesellschaft zu entwickeln, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
Entgegen dem weit verbreiteten öffentlichen Vorurteil von einer desinteressierten Jugend, soll das Projekt zeigen, dass sich junge Menschen in ihrer Freizeit außerhalb von Schule, Arbeitsplatz oder Uni für Tätigkeiten sozialer Art einsetzen und so einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Sei es die Organisation einer Spendenaktion für Flüchtlinge aus Syrien, mit älteren Menschen Zeit verbringen, die keine Angehörigen haben, Hausaufgabenbetreuung für Kinder mit Migrationshintergrund, Essen an Obdachlose verteilen, Vorlesen im Altenheim. Die Möglichkeiten für soziales Engagement sind vielfältig. Für genau diese Personen ist der Jugendsozialpreis bestimmt, der im Mai 2017 zum zweiten Mal verliehen wurde.

Gesucht werden soziale Projekte, die von Mai 2017 bis Mai 2019 umgesetzt worden sind oder noch umgesetzt werden. Das eigentliche Ziel ist, dass der Ansatz zum Engagement im sozialen Bereich von den Kindern/Jugendlichen selbst kommt. Da es deutlich mehr Engagement gibt auf das wir nicht durch Zeitungsartikel aufmerksam werden, bitten wir Sie uns entsprechende Informationen zukommen zu lassen. Die Anmeldung ist kinderleicht.

So können sich Bewerber auf der Homepage des Lions Clubs Günzburg (www.lions-club-guenzburg.de), der Homepage des Leo-Club Günzburg (www.leoclubguenzburg.de) oder auf Facebook (www.facebook.com/jugendsozialpreisgz) über den Jugendsozialpreis informieren und uns per info@jugendsozialpreis.de kontaktieren, sowie bewerben.
Die Jury, bestehend aus den Lions-Mitgliedern Herrn Schmidt und Herrn Walz, verstärkt durch die Leo-Mitglieder Sebastian Wiesheu und Tom Ruess, wird es sich zur Aufgabe machen aus den hoffentlich vielen Einsendungen die Besten auszuwählen und die Projekte vor Ort zu prüfen. Im Mai 2019 werden dann im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung drei Siegerprojekte gekürt. Die Preisträger erhalten neben der Auszeichnung, jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2000 €. Als Schirmherr fungiert unser Landrat Hubert Hafner.

Interessiert? Dann bewerbe Dich bis zum 31.März 2019!
Bewerbungen an:
info@jugendsozialpreis.de

Wir freuen uns über möglichst viele Einsendungen!