Alle Jahre wieder …

Schon beinahe Tradition ist es, dass rechtzeitig vor der Adventszeit der Lions Adventskalender erscheint, in diesem Jahr zum siebten Mal. Der Gesamtwert der Gewinne beträgt rund 40 000 Euro. Der Erlös geht, wie in den vergangenen Jahren, an die Kartei der Not und an das Lions Hilfswerk.

 

„Gutes Tun und Gewinnen“. Unter diesem Motto steht das Hilfsprojekt „Adventskalender 2016“ des Lions Clubs Günzburg auch in diesem Jahr. Durch die spektakulären Erfolge in den vergangenen Jahren konnten die Reinerlöse jeweils der Kartei der Not, dem Leserhilfswerk unserer Zeitung, sowie den Hilfsprojekten des Lions Clubs für ihre karitativen Projekte zur Verfügung gestellt werden. Jetzt geht die Aktion bereits in die siebte Runde und hat nichts von ihrer Attraktivität verloren. Sie steht wieder unter der Schirmherrschaft von Landrat Hubert Hafner.

 

Projektstart ist am kommenden Samstag, 29. Oktober, mit dem Verkauf des Adventskalenders, auf den schon viele wieder gespannt warten. Interessierte sollten rasch zugreifen. Die Auflage ist, wie im letzten Jahr, zwar erhöht, aber natürlich limitiert. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass die Kalender bereits wenige Tage nach Erscheinen ausverkauft sind.

 

Hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich pro Tag bis zu 34 attraktive Gewinne, die von großzügigen Sponsoren aus der Region für diesen Zweck gespendet wurden. Jeder einzelne Gewinn hat einen Wert von mindestens 50 Euro, es sind aber auch wesentlich höhere Gewinne dabei. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel Warengutscheine, Sparbücher und Bargeld, Goldbarren und Schmuck, Trekking-Fahrrad, Ammersee-Wochenende, Reisen, Fernsehgerät, iPad, Apple Watch,  Blue-Ray-Player, Werkzeug-Sets, Rasenmäher, Vertikutierer, Gartenpflege, Frühjahrsputz, Spielpakete, Eintrittskarten für Theater, Konzerte,   Silvesterball und Sportveranstaltungen u.v.m. im Gesamtwert von rund 40.000 Euro. Ein besonderes Highlight ist in diesem Jahr sicherlich der Gewinn von zwei Eintrittskarten in die Staatsoper München zu einem Opernabend mit Diana Damrau, einer Backstage-Führung und dem persönlichen Zusammentreffen mit der Günzburger Künstlerin, die bereits Weltruhm erlangt hat. Mit jedem der durchnummerierten Kalender kann mit etwas Glück einer der insgesamt über 500 Gewinne ergattert werden. Und das alles für 7 Euro!

 

Ab nächsten Samstag kann man den Kalender in zahlreichen Verkaufsstellen im „Altkreis Günzburg“ erwerben. Eine Liste der 79 Verkaufsstellen ist auf der Homepage des Lions Clubs unter www.lions-club-günzburg.de zu finden. Der Verkauf läuft, solange der Vorrat reicht. Letzter Verkaufstag ist jedoch der 19. November 2016.

 

Anschließend erfolgt unter Aufsicht von Notar Martin Wachter die Ziehung der Gewinnnummern. Diese werden ab dem 1. Dezember jeden Tag auf der ersten Lokalseite dieser Zeitung veröffentlicht, außerdem auf der Homepage des Lions Clubs unter www.lions-club-günzburg.de. Unter Vorlage des jeweiligen Kalenders können die gezogenen Gewinne direkt beim Sponsor abgeholt werden.

 

„Wir hoffen, dass alle Kalender ihre Käufer finden“, so die Verantwortlichen des Lions-Projektes Dr. Karen und Dr. Hans-Jürgen Sattler. „Der Erlös des Verkaufs kommt in vollem Umfang Hilfsprojekten der Kartei der Not und des Lions-Hilfswerkes zu Gute“, versprechen sie. Alle Mitglieder des Lions Clubs Günzburg haben engagiert zum Gelingen dieses Projektes beigetragen. Der Druck des Kalenders wurde wieder durch die Firma Ludofact in Jettingen-Scheppach übernommen. Für die künstlerische Gestaltung des Kalenders konnte in diesem Jahr der Günzburger Künstler Dr. Ralf Strassner gewonnen werden.

presse-2016-10-22

Unser Foto zeigt die Präsentation des Kalenders beim Schirmherrn der Aktion, Landrat Hubert Hafner, durch den Lions Vize-Präsidenten Ferdinand Munk und Dr. Karen und Dr. Hans-Jürgen Sattler.

(Pressebericht GZ am Samstag, 22. Oktober 2016)